Die Diplomarbeit ist ausserdem in PostSript, PDF und ASCII verfügbar. Es gibt auch eine öffentliche Version des Systems ZACK zum Testen.


next up previous contents
Next: Inhalt


Ein verteiltes Bibliotheks-Informationssystem auf Basis des Z39.50 Protokolls


vorgelegt von


Wolfram Schneider



Diplomarbeit



angefertigt unter Leitung von


Prof. Dr. Erhard Konrad

und

Prof. Dr. Martin Grötschel


betreut von


Diplom-Informatiker Josef Willenborg




Berlin, Juli 1999


Wolfram Schneider Technische Universität Berlin Konrad-Zuse-Zentrum für
Fachbereich Informatik Informationstechnik Berlin
Wissensbasierte Systeme Prof. Dr. Martin Grötschel
Prof. Dr. Erhard Konrad Takustraße 7
E-Mail: wosch@FreeBSD.org Franklinstr. 28/29 D-14195 Berlin-Dahlem
http://wolfram.schneider.org D-10587 Berlin http://www.zib.de
  http://www.cs.tu-berlin.de http://www.kobv.de

[]ZACK : Ein verteiltes Bibliotheks-Informationssystem auf Basis des Z39.50 Protokolls [Copyright © Juli 1999 by Wolfram Schneider] [] []

Zusammenfassung:

Diese Diplomarbeit beschreibt ein verteiltes Bibliotheks-Informationssystem für bibliographische Datenbanken im Internet. Der Name des Systems ist ZACK . Der Benutzer kann mit ZACK in einer oder mehreren bibliographischen Datenbanken nach einem Dokument suchen und die Treffer in die eigene lokale Datenbank übernehmen. Mit der Übernahme der Datensätze aus einer fremden Datenbank wird die Erfassung neuer Dokumente wesentlich erleichtert, da die Eigenkatalogisierung auf ein Minimum beschränkt werden kann. Es wird doppelte Arbeit vermieden, und die Datensätze haben eine gleichbleibend hohe Qualität. Bei der verteilten Suche mit ZACK wird parallel in mehreren Datenbanken gesucht. Dubletten werden als solche erkannt. Dem Benutzer wird eine übersichtliche Kurztrefferliste ohne doppelte Einträge angeboten. Er kann dann selbst entscheiden, aus welcher Datenbank er die Datensätze übernimmt. Die verteilte Suche hat in der Praxis eine deutlich bessere Trefferquote gebracht als die Suche in nur einer Datenbank. Dabei bleibt die Antwortzeit in einem für den Benutzer akzeptablen Rahmen. Die Kurztrefferliste wird durch die Dublettenkontrolle kürzer und übersichtlicher.




Das Copyright (Urheberschaft) für das System liegt bei dem Autor dieser Arbeit Wolfram Schneider, der Technischen Universität Berlin (Professor Dr. Erhard Konrad, Einheit Wissensbasierte Systeme am Fachbereich Informatik, und Professor Dr. Martin Grötschel, Arbeitsgruppe Algorithmische und Diskrete Mathematik am Fachbereich Mathematik) und dem Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin.


Die Diplomarbeit ist ausserdem in PostSript, PDF und ASCII verfügbar. Es gibt auch eine öffentliche Version des Systems ZACK zum Testen.


 
Die Diplomarbeit ist ausserdem in PostSript, PDF und ASCII verfügbar. Es gibt auch eine öffentliche Version des Systems ZACK zum Testen.

next up previous contents
Next: Inhalt

Copyright (c) 1999 Wolfram Schneider , 4-July-1999
URL: http://wolfram.schneider.org/lv/diplom/